Aktuell

Paul-Watzlawick-Ehrenring 2022 geht an Ruth Wodak

Die österreichische Sprachsoziologin und kritische Diskursforscherin erhält die renommierte Wissenschaftsauszeichnung der Wiener Ärztekammer

Die Sprachsoziologin und kritische Diskursforscherin Ruth Wodak ist Preisträgerin des Paul-Watzlawick-Ehrenrings 2022 der Ärztekammer für Wien. Wodak wurde durch ihre kritische Diskursanalyse bekannt und erlangte durch ihre Arbeiten zu Kommunikation in Institutionen, Identitätspolitik, Gender Studies, politischen Diskursen, Populismus und Vorurteilsforschung internationale Bekanntheit. 

Unter anderem analysierte Wodak die politische Rhetorik und antisemitische Argumentation im Zuge der „Waldheim-Affäre“. 1996 wurde sie als erste Sozialwissenschafterin mit dem Wittgenstein-Preis ausgezeichnet. 
1999 folgte eine Forschungsprofessur an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, ab 2004 war sie als „distinguished professor“ an der University of Lancaster (UK) tätig. Daneben hatte sie zahlreiche Gastprofessuren inne, unter anderem in Stanford (USA), Carleton (Kanada) und Uppsala (Schweden). Letztere verlieh ihr auch ein Ehrendoktorat, ebenso wie die Universitäten Örebro (Schweden) und Warwick University (UK).

Seit 2020 ist Ruth Wodak Ehrensenatorin der Universität Wien. 2022 wurde ihr auch der „Bruno-Kreisky-Preis“ für das publizistische Gesamtwerk verliehen….(weiterlesen)

Jurysitzung 2022

Am 16.03.2022 fand die Jurysitzung zur Wahl des Preisträgers/in für das Jahr 2022 statt. Jurymitglieder von links nach rechts: Dipl.-Ing. Claudia von der Linden, Mag. Brigitte Hütter, Heinz Sichrovsky, Prof. Dr. Thomas Macho, Dr. Paulus Hochgatterer, Elisabeth J. Nöstlinger-Jochum, DDr. Christoph Thun-Hohenstein, Dipl.-Ing. Dr. Michaela Fritz (Nicht im Bild: Rainer Nowak).© Ärztekammer für Wien,  Stefan Seelig

X